top of page
IMG_4177.jpg

WILLKOMMEN

«Zem Blaue Lette»

Regionaltypisches Bauernhaus des südlichen Sundgaus, vollständig in Fachwerkbauweise errichtet.

Das Gerüst inklusive Sparren besteht komplett aus Eichenbalken, Aussen- und Innenwände sind mit Lehmflechtwerk ausgefacht.

Die Mauern bestehen grossteils aus Flusswacken.

Das Haus wurde um 1700 aus lokalen Baumaterialen errichtet.

Vor dem Haus steht ein kommunal geschützter Schopf, ehemals genutzt als Samariterposten.

Die Liegenschaft steht unter kantonalem Denkmalschutz.

Allschwil hat im Entstehen des Oberrheingrabens die mächtigsten Löss- Vorkommen in der gesamten Schweiz bekommen.

Der im Oligozän entstandene Septarienton beziehungsweise «Blaue Letten» bildet den Unterbau des Aufschlusses. Diese Tone wurden von den Ziegeleien ausgebeutet.

Das Oligozän ist eine erdgeschichtliche Epoche innerhalb der Periode des Paläogens, früher des Tertiärs. Der Beginn des Oligozäns liegt 33,9 Millionen Jahre zurück, das Ende wurde auf vor 23,03 Millionen Jahren festgelegt.

IMG_4422.jpg

STIMMEN

«Ein typischer Sundgauer Riegelbau.»

Martin Schilling, Präsident Dorfbildkommission

«Drinnen ist die Luft besser als draussen.»
Prof. Dr. Michael Braungart, Universität Leuphana

«Keine Liegenschaft der Basler Peripherie ist zentraler.»

Martin Burr, Réalisateur

bottom of page